Allgemeine Geschäftsbedingungen Tanzschule Gayer

 

Wie oft kann ich tanzen gehen?

Gesellschaftstanz Jugendliche:

Du bist berechtigt an dem von Dir gebuchten Tanzkurs regelmäßig teilzunehmen. Herren dürfen auch mehrfach in der Woche die Parallelkurse überall besuchen. Wir können keine Garantie auf einen Tanzpartner geben, versuchen aber unser Bestes! Zusammenlegung von Kursen bleiben uns vorbehalten. Der Unterricht kann nur mir bis zu 25% mehr Mädchen sinnvoll durchgeführt werden.

 

Gesellschaftstanz Erwachsene:

Sie sind berechtigt, an beliebig vielen unserer angebotenen Gesellschaftstanzkurse, Tanzkreise und Sonderkurse teilzunehmen, auch mehrfach in der Woche. Anpassung von Kurszeiten und Zusammenlegung von Kursen und Tanzkreisen bleibt uns vorbehalten.

 

Solotanz: Kindertanz, Dance4Fans, etc.:

Du bist berechtigt, je nach Vertrag an unseren angebotenen Terminen einmal pro Woche teilzunehmen. Trainingslager sind dabei nicht inkludiert und bei Bedarf extra zu bezahlen.

 

Wie kann ich bezahlen:

Gesellschaftstanz Jugendliche: Der im Internet ausgewiesene Betrag wird nach Start des Kurses am nächsten 1. des Folgemonats vom angegebenen Kundenkonto abgebucht. Bei Barzahlung wird ein Aufschlag von 10.-€ erhoben.

Bei Buchungen über Monatshonorare wird dieses mittels Banklastschrift monatlich zum Monatsersten eingezogen und wird auch dann fällig, wenn der Teilnehmer den Unterricht nicht besucht. Die Preise hierfür sind aus dem aktuellen Kursplaner und dem Internet zu entnehmen. Die Mandatsreferenz-Nummer wird mit der ersten Lastschrift auf dem Kontoauszug mitgeteilt.

 

Was passiert bei einer fehlerhaften Lastschrift:

Sollten von den Banken Rücklastschriftgebühren erhoben werden, die nicht von der Tanzschule Gayer verursacht wurden, so sind diese vom Kontoinhaber zu begleichen. Die Tanzschule Gayer erhebt zusätzlich zu den Rücklastschriftgebühren der Banken, ebenfalls die bankübliche Gebühr, bei einer von ihr nicht zu vertretenden Rücklastschrift. Die Rücklastschriftgebühren werden auf das Honorar aufgeschlagen und beim nächsten Einzug vom Konto abgebucht. Der Einzug erfolgt zum ersten Bankarbeitstag eines Monats. Dies entspricht der Ankündigung. Es erfolgt keine weitere Mitteilung. Bei Rückbuchungen von ungedeckten Konten wird eine Bearbeitungsgebühr von 10€ fällig.

 

Was ist, wenn ich kündigen möchte:

Schülerkurse über z. B. 10×90 Minuten können bei Abbruch des Kurses nur für den gleichen Kurs, aber nur für dieselbe Person auf einen späteren Kurs gutgeschrieben werden. Es erfolgt keine Rückerstattung.

Solotanzkurse und Jugendtanzkreise können mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende, jedoch nicht zum 31. Juli schriftlich gekündigt werden.

Laufzeit von Erwachsenenkursen regeln sich nach Vertragsbeginn, -dauer und –ende aus den bei der Buchung festgelegten Eintrittsdaten. Wenn Sie mit dem Tanzen aufhören möchten, können Sie vier Wochen vor Ablauf der zunächst vorgesehenen oder stillschweigend verlängerten Vertragsdauer kündigen. Eine Verkürzung der Laufzeit ist mit „Fair Pay“ möglich. Die sich dadurch ergebende Differenz des erhöhten Beitrages wird nachgebucht.

Sollten Sie, durch ein ärztliches Attest nachweisbar, über einen längeren Zeitraum krank werden, so brauchen Sie nach der 4. Krankheitswoche keinen Monatsbeitrag mehr bezahlen. Die Vertrags Dauer verlängert sich dann dabei um die Zeit, in der der Beitrag ruhte. Bei Schwangerschaft und bei Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung kann zum jeweiligen Monatsende gekündigt werden. Hier tritt auch die „Fair pay“ Regelung in Kraft.

 

Wann gibt es Unterricht:

Der Unterricht findet an mindestens 35 Wochen im Jahr statt. Die Unterrichtswoche beginnt jeweils am Montag und endet am Sonntag. Kein Unterricht findet statt vom Winterball bis einschließlich 6. Januar, vom Schmotzigen Donnerstag bis Aschermittwoch je incl., die Kar und Osterwoche, die zwei Wochen der Pfingstferien, ab dem Sommerball bis zum Ende der Sommerferien und die Woche der Herbstferien.
Weitere unterrichtsfreie Zeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben. In den Tanzschulferien und an Feiertagen unter der Woche ist generell kein Unterricht. Im Kursbeitrag sind Ferienzeiten und Feiertage bereits berücksichtigt. Bei Ausfall an Feiertagen, oder sollte krankheitsbedingt, so wie aus anderen wichtigen Gründen (höhere Gewalt), eine Kursstunde von Seiten der Tanzschule nicht stattfinden, so darf auf ein anderes, gleichwertiges Angebot ausgewichen werden. Ein Anspruch auf Rückzahlung/ Vergütung besteht nicht. Es besteht generell kein Ersatzanspruch für selbst verschuldet versäumten Unterricht und Fehlstunden durch den Teilnehmer. Bei allen ABO Varianten wird eine Teilnahmemöglichkeit an verschiedenen Kursterminen gebucht und nicht nur eine Teilnahme an einem einzelnen, festen Termin bzw. Kurs. Sollte hier aufgrund von Stundenplanänderungen einer oder mehrere Kurse von Seiten der Tanzschule nicht mehr angeboten werden können, so hat das zunächst keinen Einfluss auf den Vertrag bzw. führt dies nicht zu einem außerordentlichen Kündigungsrecht, sofern hier weiterhin gleichartige bzw. gleichwertige Kurse angeboten werden, die der Teilnehmer ebenfalls nutzt oder nutzen kann. Sollte der Teilnehmer aber im Zeitraum der letzten 3 Monate mehr als 50% an demselben Kurs teilgenommen haben, der von Seiten der Tanzschule aufgelöst werden muss, so wird ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Vertrag und eine außerordentliche Kündigung gewährt. Kurse mit festem Start und Endtermin sind hiervon nicht betroffen (Jugendtanzkurse, Themenkurse etc.), hier wird die entsprechend festgelegte Kursdauer lediglich durch die Ferienzeit unterbrochen und nach den Ferien bis zur Erfüllung fortgeführt.

 

Wer regelt diesen Vertrag:

Zwischen uns vereinbarte mündliche Absprachen gelten nur, wenn sie schriftlich bestätigt sind. Alle vertraglichen Dinge regeln Sie bitte ausschließlich nur mit unserem Büro, nicht mit Ihren Tanzlehrern. Aussagen der Tanzlehrer dienen zu Ihrer Information, sind aber nicht bindend.

 

Hinweis:

Der Besucher der Tanzschule Gayer erklärt sich damit einverstanden, dass bei verschiedenen Veranstaltungen/Partys, Fotos/Videos gemacht und auf der tanzschuleigenen Website und in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Der Kunde hat das Recht die Löschung von Fotos, auf denen dieser abgebildet ist, zu verlangen. Teile unserer Tanzschule sind Videoüberwacht. Wir bitten Sie zur schnellen Kontaktaufnahme Ihre Email und Mobillnummer anzugeben um Ihnen geänderte Termine, Kursverschiebungen oder Absagen schnell mitteilen zu können. Der Aufenthalt und das Tanzen in unseren Räumen, sowie bei Bällen oder Unterrichtsräumen in öffentlichen Schulen, geschehen auf eigene Gefahr. Für Personen und Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeiter zu verantworten sind, ist jede Haftung ausgeschlossen, es sei denn es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor. Für Garderobe übernehmen wir keine Haftung. Datenschutz: Wir versichern Ihnen, dass Ihre persönlichen Daten nur für unsere betriebsinternen Zwecke verwendet, und keinem Dritten zugänglich gemacht werden. Die unterrichteten Inhalte sind ausschließlich zur Verwendung des Vertragsnehmers bestimmt und nicht an Dritte weiter zu geben.

 

Salvatoresche Klausel:

Sollten einzelne Vertragsbestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des übrigen Vertragsinhaltes nicht berührt. Die Parteien werden dann unwirksame Bestimmungen durch wirksame Vorschriften ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen möglichst nahekommen.

 

Gültig ab 11/2018